Die Basis für die Pflege Ihrer Kleidung: Wissen, wie man Etiketten entschlüsselt!

Die Haltbarkeit von Kleidungsstücken jeglicher Art hängt davon ab, ob sie richtig gewaschen und getrocknet werden. Hierzu enthält das Kleideretikett alle wichtigen Informationen darüber welche Art der Reinigung für die Kleidung geeignet ist. Die Waschanleitung besteht in der Regel aus fünf Symbolen, welche die Waschart und Trockungsart angeben. Außerdem enthalten die Symbole Informationen darüber, ob und wie die Kleider gebleicht, gebügelt oder chemisch gereinigt werden können. Zur Entschlüsselung des Kleidungsetiketts sollte man sich also zunächst merken, wofür die Symbole stehen.

Wasserschüssel: Waschen und Wassertemperatur

Das Wichtigste ist natürlich zunächst einmal zu wissen, wie die Kleidung richtig gewaschen werden kann. Dies wird durch die Wäscheschüssel im Kleidungsetikett angegeben. Diese enthält meist eine Gradangabe, welche angibt bei welcher Temperatur die Kleidung gewaschen werden kann. Eine Hand in der Schüssel bedeutet, dass sie nur für Handwäsche geeignet ist. Ist die Wasserschüssel durchgestrichen, dann muss die Kleidung professionell gereingt werden. Ein Strich unter der Schüssel bedeutet „Schonwaschgang“ und zwei Striche bedeuten „Extra Schonwaschgang“.

Viereck und Bügeleisen: Trocknen und Bügeln

Nach dem Waschen muss die Wäsche dem Material entsprechend getrocknet werden. Auch hier können viele Fehler passieren. Zur Entschlüsselung des Kleidungsetiketts sollte man wissen, dass das Viereck im Kleidungsetikett die Anleitung zum Trocknen enthält. Ist das Viereck mit Kreis durchgestrichen, dann darf kein Trockner eingesetzt werden. Ein leeres Viereck bedeutet, dass die Kleidung ohne Wäschetrockner trocknen soll. Befindet sich im Viereck ein horizontaler Strich, so soll die Wäsche liegend trocknen.
Ein Kreis innerhalb des Vierecks bedeutet, dass die Wäsche für den Trockner geeignet ist.
Ein Punkt im Kreis bedeutet eine Trocknereignung bis maximal 60 Grad. Bei zwei Punkten kann der Trockner normal eingestellt werden.

Das Bügeleisen im Kleidungsetikett enthält die Anleitung fürs Bügeln. Ein einfaches Bügeleisen bedeutet, dass das Kleidungsstück ohne Einschränkung fürs Bügeln geeignet ist. Durchgestrichen bedeutet es dementsprechend, dass nicht gebügelt werden sollte. Ein Punkt innerhalb des Bügeleisens beschränkt die Bügeltemperatur auf 110 Grad, 2 Punkte auf 150 Grad und 3 Punkte auf 220 Grad.

Dreieck und Kreis: Bleichen und chemisch reinigen

Zusätzlich enthält das Kleidungstetikett Informationen zur Verträglichkeit mit Reinigungsmitteln. Das Dreieck im Kleidungsetikett verweist auf die Verträglichkeit mit Bleichmitteln. Ein durchgestrichenes Dreieck in weiss oder schwarz (altes Zeichen) verbietet die Verwendung komplett. Ist das Dreieck nicht durchgestrichen und leer, so kann die Kleidung mit Chlor oder Sauerstoff gebleicht werden. Enthält das Dreieck zwei vertikale Striche dann kann Sauerstoff als Bleichmittel verwendet werden. Das Zeichen Cl steht dafür, dass nur Chlor als Bleichmittel erlaubt ist.

Die Informationen für die chemische (Trocken)-reinigung werden durch den Kreis im Kleidungsetikett angegeben. Ein einfacher Kreis ermöglicht die professionelle chemische Reinigung generell. Wenn er durchgestrichen ist sollte sie gar nicht angewandt werden. Ein P im Kreis bedeutet, dass die Wäsche mit Perchlorethyle gereingt werden kann. Ein F bedeutet dasselbe für den Einsatz einer Kohlenwasserstofflösung und bei einem W ist die Kleidung für eine professionelle Nassreinigung geeignet. Ein Strich unter dem Kreis bedeutet „schonend reinigen“ und zwei Striche stehen für „sehr schonend reinigen“.

Kann ich ein weißes Herrenhemd in die Waschmaschine legen
Wollkleidung: eine sehr sorgfältige Pflege