Leere Online-Kleideraum: Wie wählt man eine sichere und zuverlässige Website?

Jeder kennt das – der Kleiderschrank quillt quasi schon über, aber etwas Passendes zum Anziehen fehlt doch irgendwie immer.
Neue Sachen müssen her und alte wieder weg um Platz im Schrank zu schaffen.
Schnell wird man darauf kommen, dass man seine alten Sachen ja im Internet verkaufen kann.
Schließlich können Sie so Ihre Garderobe leeren und Sachen loswerden, die Ihnen vielleicht gar nicht mehr passen und verdienen sich gleichzeitig ein wenig was dazu.

Allerdings gibt es heutzutage eine Menge an Plattformen auf denen Sie Ihre alten Sachen loswerden können. Schließlich ist es schwierig eine Website auswählen zu können bei dem sich sicher sein kann, das der Verkauf der eigenen Klamotten sicher von dannen geht.
Um Ihnen die Entscheidung eine Website auswählen zu können leichter zu machen, werden Ihnen nun ein paar vorgestellt und jeweils die Vor- und Nachteile beleuchtet.

Die schnellste Möglichkeit einen Verkauf zu erziehlen

Die größte und bekannteste deutsche Verkaufsplattformen sind sicherlich eBay Kleinanzeigen und Shpock.
Sowohl eBay Kleinanzeigen als auch Shpock, haben ein recht simples Verkaufssystem. Sie stellen einige Bilder Ihrer Klamotten samt Produktbezeichnung und Beschreibung rein und kauffreudige Nutzer können Sie anschließend anschreiben und mit Ihnen Preis, Zahlungsmethode und Versand klären.
Der größte Nachteil von eBay Kleinanzeigen und Shpock ist der mangelnde Käuferschutz und das darauffolgende Misstrauen vieler potenzieller Käufer. Dafür ist die Nutzung sowie der Verkauf von Ware komplett kostenlos.

Eine deutsche Plattform nur für Kleider

Dann gibt es da noch Kleiderkreisel.
Kleiderkreisel ist eine Verkaufsplattform die sich rein auf den An- und Verkauf von Klamotten spezialisiert hat, während man auf eBay Kleinanzeigen oder Shpock noch allerhand andere Produkte kaufen kann.
Kleiderkreisel hat wie auch eBay Kleinanzeigen ein Handel System wo Benutzer Ihnen Angebote zu Ihren eingestellten Artikeln machen können. Aber auch eine rechtlich bindende Sofortkaufoption gibt es auf der Seite. Noch dazu bietet Kleiderkreisel einen hervorragenden Support und sowohl einen Käufer als auch Verkäuferschutz. Kleiderkreisel verlangt dafür zwar Gebühren, welche sich aber noch im Rahmen halten.

Mehr Reichweite durch internationale Interessenten

Wer mehr Menschen erreichen möchte, der kann es gerne auch mit internationalen Plattformen versuchen. Einer der größten Anbieter wäre Grailed.
Auf Grailed haben potenzialle Käufer die Möglichkeit, genauso wie auf Kleiderkreisel mit Ihnen zu handeln, insofern Sie den Preis auf Verhandlungsbasis gestellt haben.
Auch eine rechtlich bindende Sofortkauf Möglichkeit ist dort gegeben. Auf Grailed haben Sie den Vorteil, dass Sie auch international gesehen werden.
Wenn Sie Ihre Klamotten aber nicht in gewisse Länder verschicken möchten, können Sie diese im Vorhinein für einen Versand ausschließen. Wenn Sie Grailed nutzen möchten, um Ihre Garderobe leeren zu können, empfiehlt sich das hauptsächlich für den Verkauf von Klamotten im gehobenen Preissegment.

Online-Verkauf von Kleidung: Wie erstellt man eine Anzeige, die einem Lust macht?
Kleiderverkauf im Internet: die verschiedenen Möglichkeiten des Webs