Der Cognac-Lederstiefel: unverzichtbar, wozu sollte man ihn tragen?

Ursprünglich wurden Stiefel oder Stiefeletten unter Hosen versteckt, dafür waren sie gedacht. Stiefeletten zum Rock? Undenkbar! Aber als sie in die Händevon Designern wie Christian Louboutin und Miuccia Prada fielen, verwandelten sie sich. Einfach so. In den achtziger Jahren wurden Stiefeletten zum ersten Mal mit Röcken und Kleidern auf den Laufsteg geschickt. Das war ene Sensation, und alle fragten sich, warum wir diese Schuhe so lange unter Hosen versteckt hatten. Die Frauen trungen sie nun zu allem außer klassischen Hosen: zu Kleidern, Röhrenhosen, und die ganz Verwegenen (und genetisch Gesegneten) trugen sie zu Shorts. Und wer kan sich heute noch eine Welt vorstellen, in der Stiefeletten oder sogar Cognac-Lederstiefel nicht rausdürfen zum Spielen? Waren sie nicht immer da und gaben uns dieses Gefühl, mit dem Punk zu flirten, wenn wir sie mit einem Rock oder einer hautengen Hose kombinieren?

One of these days these boots are gonna walk all over you.
(Nancy Sinatra)

Kniehohe Stiefel

Bis in die sechziger Jahre waren Stiefel reine Männersache. Frauen trugen sie bei unfreundlichem Wetter, aber neimals der Mode wegen. Ald dann Mary Quant in den Sechzigern den Minirock einführte, kam ihr André Courrèges mit dem Stiefel entgegen. Die Beine standen un im Zentrum der Aufmerksamkeit. Es begann mit halbhohen Stiefeln, die bald nur noch “Go-Go-Boots” hießen, weil sie ideal zum Tanzen waren. Je kürzer die Röcke, desto höher wurden die Stiefel (die manchmal bis zum Oberschenkel reichten). So wurden sie ein echtes Symbol der Emanzipation. Bis heute haben Stiefel nichts von ihrer Sexyness und ihrer ower verloren: Sie sind immer noch nützlich, wenn Männer weiche Knie bekommen sollen.

Die Höhepunkte hoher Stiefel

Auf der Leinwand:

1968: Jane Fonda in Barbarella
1997: Heather Graham in Austin Powers
Charlies Engel – die alten und neuen

In Songs:

“These Boots Are Made for Walking”, Nancy Sinatra
“Kinkiy Boots”, Patrick Macnee und Honor Blackman
“Don’t Go Away Go Go Girl”, The Mr. T Experience

Aufgestiefelt:

Die Stiefel, die jedes Mädchen braucht, enden kurz unterm Knie und sehen am bsten zu Röcken aus, die kurz überm Knie enden.
Wer es wissen will, greift zu Stiefeln, die überm Knie enden. Und Mods lieben halbhohe oder flache Stiefel – die Go-Go-Boots.
Wenn Sie kniehohe Stiefel mit Minirock kombinieren, sind blickdichte Strumpfhosen wohl die Strümpfe der Wahl. Dazu sehen Hermes Taschen gut aus. Zu Stiefeln passt auch ein Wickelkleid hervorragend. Für mehr Infos siehe auch Vestiairecollective.com inserito sull’ancora.

Wie trägt man die Blazerjacke, die diesen Winter so trendy ist?
Die wesentlichen Dinge, um den bürgerlichen Trend effektiv zu nutzen