Online-Verkauf von Kleidung: Wie erstellt man eine Anzeige, die einem Lust macht?

Im Textil-Einzelhandel ist es in der Regel sehr schwer sich gegen Globalplayer sowie dem Internet zu behaupten. Jedoch besitzen Sie einige Vorteile gegenüber Konkurrenz-Unternehmen, die Sie sich erst einmal bewusst machen sollten. Anonymes Einkaufen im Internet hat dem persönlichen Einkaufserlebnis gegenüber einige Nachteile.

Sie sollten sich daher diesen Stärken bewusst werden und diese gezielt in Werbekampagnen einbauen, damit Sie gezielt Kunden generieren. Wenn Sie sich an diese Tipps und Tricks halten, werden Sie Ihr Geschäft zum Erfolg führen und Ihr Business erfolgreich etablieren.

Exklusivität sowie klare Linien – Das eigene Image

Im Einzelhandel und vor allem in der Textil-Branche wird in der Regel das Vorhandensein eines Konzeptes sowie die klaren Strukturen des Konzeptes weitaus unterschätzt. Große Modeketten besitzen so ein Konzept und halten sich strikt daran. Kunden wissen aufgrund dieses Konzeptes sehr genau, welche Produkte und welchen Stil Sie in diesen einzelnen Markenhäusern erhalten können und brauchen hierfür nicht einmal das aktuelle Angebot genauer angeschaut zu haben. Ein Konzept bewirkt, dass Kunden sich mit der Marke identifizieren können und dass Kunden die Marke direkt zum Shoppen aufsuchen. Für Einzelhändler besteht auch die Möglichkeit ein Konzept aufzubauen. So können Einzelhändler neue Kunden gewinnen und diese Kunden langfristig binden.

Praxistipp 1: Verkauf deine Kleidung online durch Vorbereitung der Kleidungsstücke

Um Ihre Produkte den Kunden optimal präsentieren zu können, sollten die Produkte selbstverständlich so gut wie möglich aussehen. Bei der Lagerung und dem Transport können Kleidungsstücke jedoch schon einmal Falten bekommen oder gar zerknittert werden. Das kann dann den Eindruck erwecken, dass die Kleidung getragen aussieht. Es kommt auch manchmal vor, dass Produkt-Proben in einem nicht fertigen, alten und bzw. oder zerrissenem Zustand bei Ihnen ankommen. um die Produkte richtig fotografieren zu können, ist es also essentiell diese Kleidungsstücke für das Shooting richtig vorzubereiten. Professionelle und erfahrene Fotographen berücksichtigen diesen Schritt stets. Auch die nachträgliche Nachbesserung mit einem Grafikprogramm bspw. Adobe Photoshop fällt in diesem Fall dann geringer aus. Falten, Flecken sowie andere Schäden, die während dem Transport und der Lagerung des Produkts verursacht wurden, sind dann größtenteils schon behoben. Photoshop ist in seinen Möglichkeiten auch eingeschränkt, außerdem benötigt es enorm viel Zeit sowie Fachwissen, um die erforderlichen Bearbeitungstechniken einigermaßen zu beherrschen. Alle Änderungen, die mit Photoshop durchgeführt werden, verschlechtern ebenso die Bildqualität, weshalb das Werkzeug lediglich zur Farbkorrektur und für den feinen Schliff verwendet werden sollte. Bereiten Sie die Produkte so weit wie möglich vor, sodass bereits beim Fotografieren ein perfektes Bild entsteht.

Praxistipp 2: Verkauf deine Kleidung online durch Nutzung von Live-Models und Schaufensterpuppen

Schaufensterpuppen bzw. Live-Models geben den Produkten die richtige Passform. Das ist nicht dasselbe, wie wenn man Sie auf einem Kleiderbügel oder flachausgelegt fotografiert. Live-Models und Schaufensterpuppen ermöglichen es dem Interessenten eine Vorstellung des Kleidungsstücks an sich selbst zu bekommen.

Es ist noch so vieles zu beachten. Bei Interesse, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Kleiderverkauf im Internet: die verschiedenen Möglichkeiten des Webs
Sortiere seine Kleidung: Vergiss nicht auch Wohltätigkeit und Hilfe für die Bedürftigsten